Wo sind die Beiträge hin?

Wer meinen Blog hin und wieder besucht wird feststellen, dass aktuell viele Beiträge fehlen. Hintergrund ist das kommende Werbeverbot für E-Zigaretten am 20. Mai, denn anscheinend zählen auch Produktbewertungen zur Werbung. Was eigentlich totaler Käse ist aber sei es drum, ich habe keine Lust und auch keine Zeit mich mit rechtlichen Konsequenzen auseinanderzusetzen, daher gehe ich vorerst diesen Schritt.

Die Beiträge existieren alle noch und werden von mir geprüft. Die Beiträge, die keine Werbung für ein Produkt oder einem E-Zigaretten Shop enthalten, werden nach und nach wieder aktiviert. Wo sind die Beiträge hin? weiterlesen

Neue Studie aus England zur E-Zigarette

In England wurde vor kurzem das Ergebnis einer neuen Studie vom Royal College of Physicians herausgegeben, die Ergebnisse sind dabei so, wie es sich viele Dampfer bereits gedacht haben, denn das von unserer Regierung und einigen „Experten“ vermittelte Bild der Ezigarette findet sich in diesem Bericht nicht wieder.

Neue Studie aus England zur E-Zigarette weiterlesen

Ladegeräte für Dampfakkus

Für viele unserer Dampfgeräte benötigen wir Dampfer einen 18650, 18500 oder 18350er Akku und um diese Akkus zu laden benötigen wir ein geeignetes Ladegerät. Dabei gibt es unzählige Ladegeräte und gerade in einige E-Zigaretten-Sets sind oftmals preiswerte Ladegeräte mit einem Slot dabei. Jedoch sind diese kleinen Ladegeräte oft nicht wirklich schonend zu den Akkus, sodass deren Lebenszeit stark reduziert wird. Um die Lebenszeit der Akkus zu verlängern und keine bösen Überraschungen zu erleben sollte man daher nicht unbedingt am Ladegerät für die Akkus sparen.

Ladegeräte für Dampfakkus weiterlesen

Zwei hilfreiche Geräte

Wer unter Steckdosenknappheit leidet und eine Menge Geräte hat, die USB geladen werden müssen, der sollte darüber nachdenken sich einen USB-Steckdosenadapter zuzulegen, der zwei USB-Ports oder mehr hat und dazu noch die Steckdose freihält. Ich habe mir dazu den Adapter von revolt, den PX8338-675 gekauft, welcher über USB jeweils 1,5 Ampere Ladestrom abgibt oder gebündelt eben maximal 3 Ampere.

Artikel bei Amazon:
revolt Steckdose mit Doppel-USB-Netzteil (230 V) mit 3 A, 2 x 5 V

Ein weiteres Tool, welches vielleicht mehr eine persönliche Spielerei ist, ist der USB Spannunsmesser KCX-017, welcher mir anzeigt anliegenden Volt und Ampere anzeigt, dazu zeitg er mir auch an, wie viel mAh an den Akku übertragen wurden, sodass ich mir ein grobes Bild vom Gesundheitszustand meiner Akkus machen kann, die über USB geladen werden.

Artikel bei Amazon:
VicTsing LCD-Display USB-Ladekapazität Strom Spannung Tester Messgerät für iPhone iPad Smartphone Tablet PC Energien-Bank